Jin Shin Jyutsu für Tiere?

Ja, und oftmals mit erstaunlichen Resultaten.

Es bringt bei ihrem Tier den Energiefluss wieder in Ordnung und verbessert das Allgemeinbefinden.

Nach einer Krankheit, Verletzungen und Operationen erholen sich die Tiere viel schneller, die Nebenwirkungen von Medikamenten und Narkosen werden reduziert und der Heilungsverlauf beschleunigt.

Chronische und altersbedingte Beschwerden, auch immer wiederkehrende Hautprobleme werden positiv beeinflusst. Sogar erbliche Krankheiten, wie z.B. Epilepsie, sprechen oftmals, parallel zur Medikation und Therapie des Tierarztes, gut auf Jin Shin Jyutsu an.

Auch durch Stress und Angst bedingte Krankheiten sind gut beeinflussbar und manchmal ist es buchstäblich so, als lege man einen Schalter um.

Genau wie beim Menschen, werden mit den Fingerspitzen die Energieschlösser gehalten und durch deren Kombination die Strömungsmuster des gestörten Bereiches wieder in Balance gebracht.

Durch die Erfahrung, es wird nicht gepikst, fixiert oder tut weh, akzeptieren z.B. Hunde und Katzen Jin Shin Jyutsu recht schnell und gehen in eine tiefe Entspannung, ja, genießen es ganz offensichtlich.

Auch alte Tiere werden bis zu einem gewissen Grad revitalisiert, fühlen sich wohler und zeigen dies, indem sie wieder spielen oder insgesamt lebhafter sind.

Eine Sitzung dauert etwa 30 Minuten.

Jin Shin Jyutsu kann und soll eine Behandlung durch den Tierarzt nicht ersetzen, aber es kann eine wunderbare Ergänzung sein.